Förderkategorien der Zürcher Filmstiftung

Anträge in der selektiven Förderung werden nach Eingang auf die Einhaltung der formellen Voraussetzungen geprüft und bei Annahme je nach Genre durch die Fachkommission Fiction oder durch die Fachkommission Non-Fiction inhaltlich beurteilt.

Ein Antrag kann bei negativem Entscheid nur dann ein zweites Mal eingegeben werden, wenn sich gegenüber der Ersteingabe wesentliche Projektänderungen ergeben haben. Hat die Fachkommission das Projekt zur Weiterentwicklung empfohlen oder zur Überarbeitung zurückgestellt, so ist der Antrag sistiert und das Projekt muss innert einem Jahr wieder vorgelegt werden. Andernfalls gilt der Antrag als abgelehnt.

Die Entscheide der Fachkommissionen sind endgültig, es besteht keine Rekursmöglichkeit. Die Antragsteller haben aber Anspruch auf eine mündliche Begründung durch den von der Fachkommission bestimmten Referenten.