Auswertung

Die Auswertung muss durch ein professionell im Verleih tätiges Unternehmen betreut werden.

Für den Antrag verwenden Sie bitte das entsprechende Formular und reichen alle notwendigen Beilagen bis spätestens einen Tag vor dem Release in der Deutschschweiz ein.

In Herstellung geförderte Filme

Die Auswertungsbeiträge für Filme, welche in der Herstellung durch die Fachkommission gefördert wurden, werden nach einem Punktesystem berechnet. Grundlage bilden die Richtlinien für Auswertungsbeiträge. Nebst dem Antrag ist ein DVD-Exemplar des Films bei der Geschäftsstelle einzureichen.

In Herstellung nicht geförderte Filme

Wurde ein Projekt in der Herstellung nicht gefördert, so ist ein Auswertungsbeitrag nur im Ausnahmefall möglich. Ein solcher liegt vor, wenn der Film thematisch-inhaltlich einen besonderens engen Zürichbezug hat oder eine hohe künstlerische Qualität aufweist oder der Verleih einen Kinostart mit mindestens 20 Kopien plant.

Die Frage der künstlerischen Qualität  wird durch die zuständige Fachkommission auf Grund einer Visionierung beurteilt. Dem Antrag sind fünf DVD's des Films für die Visionierung durch die Fachkommission beizulegen oder der Film ist auf Vimeo zur Verfügung zu stellen. Dabei ist zu beachten, dass der Zugang mindestens bis einen Tag nach dem Sitzungstermin freigeschaltet bleibt.

In jedem Fall ist dem Antrag eine DVD des Films zu Archivierungszwecken beizulegen.