Projektentwicklung

Alle Anträge auf Projektentwicklung sind in elektronischer Form einzureichen. Bitte registrieren Sie sich dazu rechtzeitig vor einem Eingabetermin auf der Online-Plattform. Im Erfassungsvorgang werden Ihnen die notwendigen Unterlagen zum Upload angezeigt.

Nach erfolgter Erfassung des Projektantrags ist ein Dossier auszudrucken und mit Originalunterschriften von Berechtigten gemäss Handelsregistereintrag unterzeichnet an die Geschäftsstelle zu schicken.

Projektentwicklung Spiel- und Animationsfilm

Unterstützt wird die Erarbeitung von Drehbüchern bzw. Drehvorlagen und Drehkonzepten für einen abendfüllenden Langfilm (long métrage). Anerkannt werden Kosten von Recherchearbeiten, Rechteoptionen, Script Consulting, Teilnahme an Stoffentwicklungsprogrammen und ähnlichem, sofern diese Aufwände nicht bereits mit einen Werkbeitrag abgerechnet wurden. Ebenso können die notwendigen Vorkosten zur Entwicklung des Dossiers «Herstellungsbeitrag» (Locationsuche, Cast Hauptrollen, Koproduktionstreffen etc.) geltend gemacht werden.

Entwicklungsbeiträge für kurze Animationsfilme werden ausgerichtet, sofern die Besonderheit des Vorhabens die Unterstützung einer separaten Projektentwicklung rechtfertigt.

Projektentwicklung Dokumentarfilm

Unterstützt wird die Entwicklung einer Drehvorlage für einen abendfüllenden Dokumentarfilm (long métrage) auf Grund eines Exposés oder eines Treatments. Es können insbesondere die Kosten für Recherchearbeiten, Teilnahme an Stoffentwicklungsprogramme, Rechteoptionen und Herstellungsvorbereitungen..

Transmediale Projekte

Planen Sie die Entwicklung eines transmedialen Projekts, so beachten Sie beim Aufbau des Dossiers bitte zusätzlich den entsprechenden Leitfaden. Die Anträge können bei der Fachkommission Fiction oder bei der Fachkommission Non-Fiction eingereicht werden. Es gibt keinen gesonderten «Fördertopf».

Dokumente und Antragsunterlagen

Leitfaden Transmedia (PDF)
Budgetvorlage Projektentwicklung (XLS)
Finanzierungsplan Projektentwicklung (XLS)